Standpunkte

Hier findest du die Positionen der JUSO Stadt St. Gallen. Wir stehen ein für:

Miteinander

Unsere Stadt lebt von ihrer sozialen Vielfalt und den verschiedenen Gesellschaftsgruppen. Nur gemeinsam können wir unsere Stadt vorwärts bringen. Darum arbeiten wir für:

  • Die Urban Citizenship (Stadtbürger*innenschaft) in der Stadt St. Gallen
  • Das Stimm- und Wahlrecht für alle Städter*innen ab 16 Jahren, auch ohne Schweizer Pass
  • Mehr Veranstaltungen zum kulturellen Austausch, besonders mit in der Stadt untergebrachten Flüchtlingen
  • Die finanzielle Unterstützung von Bildungs- und Kulturprojekten für Flüchtlinge

Service Public

Wir Jungen sind von einem guten öffentlichen Verkehr abhängig, um uns flexibel und günstig zu bewegen. Deshalb setzen wir uns ein für:

  • Die Abschaffung des Nachtzuschlags im VBSG-Netz
  • Keine weiteren Verteuerungen bei den Billetpreisen
  • Die Verbilligung des Ostwinds für Unter-25-Jährige
  • Einen Ausbau der Busverbindungen und –routen in die kleinen Quartiere

Kultur

Gerade Jugendliche brauchen Freiräume im städtischen Raum, um ihre Kultur ausleben zu können. Damit das möglich ist, wollen wir:

  • Selbstverwaltete Jugendräume für kulturelles, politisches und gesellschaftliches Engagement
  • Eine Koordinationsstelle für Zwischennutzungen von Immobilien in der Stadt
  • Einen zweckgebundenen Kulturfonds für Kulturprojekte von Jugendlichen
  • Die Streichung des Wegweisungsartikels

Bildung

Die Bildung legt das Fundament für die Entwicklung und politische Partizipation der Bevölkerung. Aus diesem Grund fordern wir:

  • Einen Staatskundeunterricht ab der Sekundarstufe
  • Die Förderung von Schüler*innen- und Lernendenorganisationen an allen Schulen
  • Keine Sparmassnahmen bei der Bildung
  • Bessere Löhne und Mitsprache für Lernende

Weitere Informationen zu den Positionen der JUSO Schweiz zu verschiedensten Themen findest du hier.